TRADITIONELL – URSPRÜNGLICH – NATÜRLICH – REGIONAL

Das Geheimnis guten Mehls!

Tradition trifft Moderne

Die Hainmühle befindet sich seit 1892 im Familienbesitz. Mittlerweilen sind kleine Mühlen eine Seltenheit geworden.

Umfangreiche Modernisierung

Um gerüstet für die Zukunft zu sein haben wir 2015 unsere Mühle umfangreich umgebaut.

So können wir noch besser auf die Wünsche unserer Kunden eingehen und verschiedenste Spezialmehle produzieren.

Rückbesinnung auf alte Getreidesorten

Seit vielen Jahren fördern wir in der Hainmühle den Anbau von alten Getreidesorten. Der Anbau von Dinkel, Emmer, Einkorn und weiteren alten Getreidesorten hat in den letzten Jahren wieder an Bedeutung gewonnen. Unsere Landwirte bauen die alten Dinkelsorten Oberkulmer Rotkorn und Frankenkorn an.

Unser Müllermeister

Aus dem regionalen Getreide entsteht in einem 16-stufigem Mahlverfahren feinstes Mehl von bestem Geschmack und mit hervorragenden Backeigenschaften. Nicht jedes Mehl ist für jedes Backgut geeignet. Deshalb mahlt unser Müller verschiedenste Mehle für Sie. Sie finden bei uns eine Vielzahl von verschieden Roggen- Weizen- und Dinkelmehlen. Aber auch das Mehl aus den alten Getreidesorten Emmer und Einkorn finden sie in unserem Mühlenladen. 

Es klappert die Mühle am rauschenden Bach

Wer kennt sie nicht die Zeilen dieses bekannten Volksliedes. Jeder kennt alte Wind- und Wassermühlen, aber nur die wenigsten wissen, was unsere modernen Mühlen auf dem Weg vom Korn zum Brot unentbehrlich macht: kontrollieren, sortieren, reinigen und vielfältige Mahlerzeugnisse für die verschiedenen Qualitätsansprüche von Bäckereien und dem Privaten Endverbraucher herstellen.

Wir mahlen selbst!

Wir in der Hainmühle arbeiten mit unseren Händen wie es Generationen von Müllern vor uns getan haben. Unser Getreide stammt ausschließlich von Landwirten aus dem Naturpark Altmühltal. Nur aus einem hervorragende Rohstoff kann gutes Mehl werden. Wir kennen unsere Landwirte und beziehen seit Jahrzehnten unser Getreide von diesen. Die kurzen Wege vom Feld zur Mühle sind für uns ein Teil gelebte Nachhaltigkeit.

Ehrliche Handarbeit

Unser Mehle sind zu 100% naturbelassen. Wir verwenden keinerlei künstliche Zusatzstoffe. Unsere Mehle werden von Hand abgefüllt und zugenäht.

Qualität ist das A und O

Hochwertige Mehle aus regionalem Getreide, dass gibt es mittler weilen nicht mehr so oft. In der Hainmühle werden an 6 Tagen in der Woche Getreide und Bio-Getreide vermahlen. Daraus entstehen über 30 verschieden Mehle.