Overnight Oats – 3 Varianten

Der aktuelle Frühstückstrend Overnight Oats ist nicht nur gesund, sondern schmeckt auch lecker. Damit ihr Abwechslung auf den Frühstückstisch bekommt, stellen wir euch hier drei leckere Varianten vor.

Overnight Oats Variante 1: Klassisch (Grundrezept)

1/2 Tasse Dinkelflocken (schmeckt natürlich auch mit Haferflocken)
1 Tasse Milch
1 Teelöffel Zuckerrüben-Sirup
Obst, z.B. Kiwi, Mandarinen, Äpfel, Birnen, … erlaubt ist, was schmeckt

Die Haferflocken mit Milch vermischen, mit Zuckerrüben-Sirup süßen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Durch die Einweichzeit entsteht eine cremig-schmelzende Konsistenz.
Am nächsten Morgen frisches Obst darüber schneiden.

Overnight Oats - ein Grundrezept, drei Varianten

Overnight Oats Variante 2: Apfel-Zimt

1/2 Tasse Dinkelflocken (schmeckt natürlich auch mit Haferflocken)
1 Tasse Milch
1 Prise Zimt
1/2 Teelöffel Honig
1 Apfel

Die Haferflocken mit Milch vermischen, mit Zimt und Honig abschmecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen Apfel in Scheiben schneiden und darüber verteilen.

Image

Overnight Oats Variante 3: Schoko-Nuss

1/2 Tasse Dinkelflocken (schmeckt natürlich auch mit Haferflocken)
1 Tasse Milch
1 Prise Zimt
1/2 Teelöffel Kakao
etwas Honig
eine Handvoll Nusskernmischung

Die Haferflocken mit Milch vermischen. Zimt, Kakao und Honig unterrühren. In den Kühlschrank stellen und über Nacht einweichen lassen. Kurz vor dem Verzehr Nüsse darauf verteilen.