Buttertoast mit Emmer

Für eine kleine Kastenform

Für das Brühstück: 30 g 5-Kornflocken, 85 g kochendes Wasser

Für den Vorteig: 2 g Hefe, 35 g lauwarmes Wasser, 35 g Emmermehl

Für den Hauptteig: 150 g Dinkelmehl, 70 g Emmermehl, 6 g Salz, 1 TL Honig, 100 ml Buttermilch, 10 g Butter

 

Zubereitung des Buttertoasts mit Emmer

 

Am Vortag:

Für das Brühstück die Flocken mit kochendem Wasser übergießen und über Nacht quellen lassen. Für den Vorteig die Hefe im Wasser auflösen, mit dem Emmermehl verrühren und über Nacht bei Zimmertemperatur gehen lassen.

 

Am Back-Tag:

Brühstück, Vorteig und alle anderen Zutaten  – außer der Butter- langsam verkneten. Anschließend die weiche Butter unterkneten. Den Teig mit einem Tuch abgedeckt ca. 3 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche in vier Stücke teilen. Die Teile etwas flach wirken, aufrollen und quer in die gefettete Backform geben. Die Naht muss dabei unten sein. Die Teigoberfläche befeuchten und mit einem Tuch abdecken und ca. 1,5 Stunden gehen lassen, bis der Toast fast den oberen Rand der Backform erreicht hat.

Den Backofen auf 240°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig nochmals befeuchten und im heißen Backofen ca. 15 Minuten anbacken. Dann die Temperatur auf 180°C reduzieren und den Toast weitere 25 Minuten backen. Gegebenenfalls gegen Ende der Backzeit mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.