Kaiserschmarrn aus dem Ofen

Luftig-leichter Klassiker aus der österreichischen Küche: Der Kaiserschmarrn. Klassischerweise wird er aus Mehl, Eiern, Milch und Zucker gemacht und mit Apfelmus, Sauerkischen oder Zwetschgen als Beilage gegessen. Die Mehlspeise ist also ein echtes Allround-Talent. Dabei wird sie klassischerweise in einer Pfanne zubereitet und dort zerteilt. Wer seinen Kaiserschmarrn gern mal anders versuchen möchte, setzt am besten auf den Kaiserschmarrn aus dem Ofen. Welche Variante besser schmeckt? Das liegt wie immer im Auge des Betrachters 😉 Wir freuen uns also über eure Rückmeldungen – egal ob per Mail oder auf Social Media (Facebook oder Instagram).

Zutaten für deinen Ofen-Kaiserschmarrn

180g Dinkeldunst

5 Eier – getrennt

250g Milch

50g Puderzucker

60g Zucker

Etwas Butter für die Form

So bereitest du Kaiserschamrrn aus dem Ofen zu

Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen.

Eigelb , Milch und Puderzucker schaumig rühren. Mehl zugeben und nur kurz unterheben.

Den Eischnee dazugeben und ebenfalls kurz unterrühren.

Eine Auflaufform mit Butter einstreichen. Den Teig in die Form gießen und glattstreichen.

Den Backofen auf 190°C Ober-Unterhitze vorheizen. Den Kaiserschmarrn ca. 15 Minuten goldgelb backen.  Danach den Schmarrn mit zwei Gabeln in Stücke reißen. Mit Puderzucker bestreuen. Dazu passt ganz klassisch Apfelmus oder auch lecker Rotweinzwetschgen.

Wir sind gespannt, wie euch der Kaierschmarrn aus dem Ofen schmeckt!