Mini Mohnschnecken und Nussschnecken

Passen zu eurem nächsten Sonntagskaffee oder auch zum Frühstück schmecken diese leckeren Mohnschnecken und Nussschnecken. Im Handumdrehen mit Hefeteig werden die kleinen Schnecken zum großen Genuss. Dabei sind sie super einfach zuzubereiten. Wir zeigen euch, wie’s geht!

Grundzutaten

500 g Dinkelmehl (fein gemahlen)
1 Päckchen Trockenhefe
60 g Zucker
10 g Vanillezucker 
1 Prise Salz
1 Ei
250 ml Milch
60 g weiche Butter

Zutaten für die Mohnschnecken

200 g Blaumohn-Speise
100 ml Milch
50 g Butter
70 g Zucker

Zutaten für die Nussschnecken

200 g gemahlene Haselnüsse
2 Eiweiß
50 g Zucker

Vor dem Backen

1 Eigelb (wenn ohnehin von der Nussschnecke übrig – ansonsten auch ein ganzes Ei)
Etwas Wasser oder Milch

Für den Zuckerguss

5 EL Puderzucker
1 EL Zitronensaft
Etwas Wasser oder Milch

Und so funktioniert’s

1. Los geht es mit dem Hefeteig. Dazu Mehl, Hefe, Vanillezucker und Zucker in eine Rührschüssel geben.
2. Milch und Buter auf dem Kochfeld bei sehr geringer Temperatur erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Die Milch sollte nur warm sein, da zu hohe Temperaturen der Hefe schaden. Die Mischung kurz auskühlen lassen und gemeinsam mit dem Ei und etwas Salz in die Schüssel geben. Gut verkneten, bis ein elastischer Teig entsteht.
3. Den Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen, zugreien Ort etwa eine Stunde gehen lassen.

Mohnfüllung

Milch, Butter und Zucker in einem Topf auf dem Kochfeld unter ständigem Rühren erhitzen. Den gemahlenen Mohn dazu geben, sobald die Butter geschmolzen ist. Masse zum Quellen bringen und abkühlen lassen.

Nussfüllung

Ei trennen und Eiweiß steif schlagen. Mit Zucker süßen und Haselnüsse vorsichtig unterheben.

So geht’s weiter

4. Den Teig nochmals kurz mit den Händen durchkneten und dünn auf einem Holzbrett ausrollen (Etwa 30 x 40 cm)
5. Belag mit einem Backpinsel oder einem Messer gleichmäßig auf dem flachen Teig verteilen. Dazu kann beispielsweise auch der Teig halb/halb bestrichen und mit einem Messer entsprechend geteilt werden.
6. Den Teig von der langen Seite her aufrollen. Je enger, desto mehr Kringel erhält die Schnecke später. Teig in etwa 3 cm breite Streifen schneiden und mit ausreichend Abstand auf ein Backblech legen.
7. Eigelb mit Wasser oder Milch vermischen und Schnecken damit vor dem Backen bestreichen. Bei 180°C Umluft etwa 20 Minuten backen.
8. Gut auskühlen lassen. Puderzucker mit Zitronensaft und etwas Wasser oder Milch vermengen. Gut verrühren, damit es keine Puderzucker-Klumpen gibt. Dazu am besten mit dem Puderzucker starten und nach und nach Flüssigkeit zugeben. Mit einem Pinsel die Mohnschnecken und Nussschnecken bepinseln.

Die Schnecken schmecken am besten, wenn ihr sie am selben Tag oder spätestens am Tag danach genießt!