Roggenkörner aus der Mühle

1,50 5,00 

Grundpreis 1,50 1,00  / kg

Auswahl zurücksetzen

Roggenkörner aus der Mühle

Die Roggenkörner werden frisch für Sie abgepackt

Für feine Roggenmehle oder Roggenschrot aus Ihrer eigenen Mühle

Roggen findet als Mehl in den verschiedensten Brotsorten Verwendung. Darüber hinaus kommt das Korn leider recht selten zum Einsatz. Und das, obwohl es auch heilkräftig ist. Wenn Sie Roggenkörner aus der Mühle verwenden möchten, verarbeiten Sie ihn wie Reis. Die Kochzeit ist allerdings wesentlich länger.

 

Was sind Roggenkörner?

Roggen ist zwar eine sehr alte Getreideart, wurde aber nicht immer als solche gesehen. Tatsächlich wurde Roggen lange Zeit als Unkraut betrachtet, welches in Kleinasien zwischen Weizenähren wucherte.

Da Roggen aber besonders robust ist, wenig Ansprüche stellt und selten von Pilzen oder Schädlingen befallen wurde, konnte er sich auf schlechten Böden und in harten Wintern gegen andere Getreidearten, wie Weizen und Hirse durchsetzen. Im 12. und 13. Jahrhundert galt Roggen sogar als Hauptbrotfrucht in Deutschland. Hauptsächlich ernährte sich die ländliche Bevölkerung von Roggen, während die wohlhabenden Städter weiterhin Weizen bevorzugten.

Trotz seiner robusten Beschaffenheit, spielt Roggen heute allerdings weltweit wieder eine untergeordnete Rolle bei den Getreidesorten.

 

Schon gewusst?

Roggen eignet sich auch für die Herstellung von Wodka. In Amerika und Kanada dient Roggen auch als Grundlage für Whiskey.

 

Roggenkörner mal anders:

Salat aus Roggenkörnern

2 Tassen Roggenkörner

1 TL Kräutersalz

2 Knoblauchzehen

4 EL Unkräuteressig

5 EL Olivenöl

1 Bund Petersilie

1 Bund Gartenkräuter

Zubereitung:

Zu Beginn die Roggenkörner 5Stunden mit kaltem Wasser bedeckt quellen lassen. Danach die Roggenkörner dann im Einweichwasser bei milder Hitze 1 Stunde leicht kochen lassen. Während der Garzeit ab und zu kontrollieren, ob noch genügend Wasser vorhanden ist und nötigenfalls etwas frisches Wasser zufügen.

Das Getreide dann mit dem Kräutersalz würzen und zugedeckt 1 Stunde nachquellen lassen.

Die Knoblauchzehen schälen und zerdrücken. Den Knoblauch mit dem Kräuteressig mischen, unter die Roggenkörner heben und den Salat zugedeckt kalt werden lassen. Den Salat, wenn nötig noch etwas salzen und das Öl unter den Salat heben. Die Petersilie und die gemischten Kräuter waschen, abtropfen lassen, hacken und vor dem Servieren unter den Salat heben.

 

 

Tipp zur Lagerung?

– Körner immer trocken lagern

– kühl, aber nicht im Kühlschrank

 

Zusätzliche Informationen

Gewichtn. a.
Marke

Hainmühle GmbH

Verpackungseinheit

1 kg, 2,5 kg, 5 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Roggenkörner aus der Mühle“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.