Apfel-Streusel-Muffins

Es ist Herbst und der Garten ist übervoll mit leckeren Äpfeln. Nur wohin damit? Da haben wir die perfekte Lösung, die nicht nur den Herbst, sondern auch die anderen Monate des Jahres versüßt. Denn die saftig-leckeren Apfel-Streusel-Muffins schmecken nicht nur so wie sie sind, sondern sind zum Beispiel mit einer Kugel Vanilleeis der ideale Nachtisch.


Apfel-Streusel-Muffins

Zutaten für die Apfel-Streusel-Muffins

2 säuerliche Äpfel
350 g Dinkelmehl (fein gemahlen)
100 g gemahlene Haselnüsse
1 Päckchen Backpulver
Zimtpulver
1 Ei
100 g Zucker
80 ml Öl
200 ml Milch
70 g weiche Butter


Apfel-Streusel-Muffins

Und so funktioniert's

1. In einer Rührschüssel 150 g Mehl mit den Nüssen, dem Backpulver und Zimt vermischen.
2. Äpfel waschen, Kerngehäuse entfernen und fein raspeln. In den Teig geben. Gut vermengen. 
3. Das Ei, Zucker, Öl und Milch verquirlen. Die Mischung mit dem Schneebesen der Mehlmischung unterheben. Nur so lange rühren, bis alle Zutaten feucht sind.
4. In die Muffinformen Papierförmchen setzen oder die Formen sehr gut einfetten. Danach mit einem Esslöffel den Teig in die einzelnen Muffinformen verteilen. 
5. Für die Streusel 200 g Mehl mit Butter vermischen. Am besten mit der Hand oder dem Knethaken (niedrigste Stufe) bis sich kleine Streusel formen. Diese dann vorsichtig auf den Muffins verteilen.
6. Muffins in den Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze etwa 30 Minuten lang backen.

Etwas auskühlen lassen und genießen. Schmecken leicht warm am besten.